Externer Datenschutzmanager

Koordinieren und Kommunizieren

Der (externe) Datenschutzmanager oder auch Datenschutzkoordinator von uns genannt ist das Herzstück des Datenschutzmanagementsystems innerhalb eines Unternehmens. Dabei ergänzt der Datenschutzmanager den Datenschutzbeauftragten durch Kommunikation und das Anstoßen der notwendigen Prozesse im Zusammenhang mit dem Datenschutz. Sollte kein Datenschutzbeauftragter bestellt sein, so übernimmt er auch Teile der Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten. Er ist also die Unterstützung für einen Datenschutzbeauftragten.

Die Position des Datenschutzmanagers ist damit eine sehr umfangreiche Tätigkeit und erfordert spezielle Kenntnisse in den verschiedensten datenschutzrelevanten Punkten. Darüber hinaus muss er ein Gefühl für eine gesunde Umsetzung im Unternehmen haben. Im Detail setzt sich ein Datenschutzmanager mit folgenden Bereichen auseinander:

  • Initiieren, planen, umsetzen und die Steuerung des Datenschutzmanagementsystems
  • Erarbeiten konkreter Verbesserungsvorschläge
  • Unterstützen des Topmanagements bei der Erarbeitung und jährlichen Überprüfung sowie bei der Anpassung von Datenschutz-Leitlinien
  • Unterstützen des Topmanagements in zentralen Fragen des Datenschutzes
  • Erarbeiten und jährliches überprüfen sowie anpassen aller Datenschutzrichtlinien
  • Untersuchen von datenschutzrelevanten Ereignissen
  • Einleiten und steuern von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen
  • Ansprechpartner bei Projekten mit Auswirkungen auf den Datenschutz, sowie bei der Einführung neuer Software und IT-Systeme sein, um sicherzustellen, dass datenschutzrelevante Aspekte ausreichend beachtet werden
  • Jährliches berichten an den Datenschutzbeauftragten (falls bestellt), andernfalls an das Topmanagement    über    den    aktuellen    Stand    des    Datenschutzes    im    Unternehmen, insbesondere über Risiken und datenschutzrelevante Vorfälle
  • Wahrnehmen der Rolle des zentralen Ansprechpartners für Belange des Datenschutzes, sofern kein Datenschutzbeauftragter bestellt

Anders als beim Datenschutzbeauftragten sind diese Aufgaben allerdings nicht gesetzlich festgeschrieben. Daher können diese auch je nach Bedarf gekürzt oder erweitert werden, so dass Sie eine für sich optimale Lösung finden.

Warum ein externer Datenschutzmanager?

Diese Aufgaben sind nicht ohne weiteres für jedermann zu bewältigen und die datenschutzrechtlichen Kenntnisse müssen erst kostspielig erlernt werden, sofern man nicht sofort eine neue Fachkraft dafür einstellen möchte. In vielen Unternehmen ist dies sogar gar nicht möglich.

Mit einem externen Datenschutzmanager haben Sie volle Kostenkontrolle und können selbst entscheiden, wie weit er involviert werden soll. Durch unsere Erfahrungen als externer Datenschutzbeauftragter und unsere Beratung in vielen Bereichen erhalten Sie die größtmögliche Expertise für die wesentlichen Punkte in Ihrem Unternehmen. Dabei bieten wir sowohl die Tätigkeit außer Haus (also Remote) oder direkt bei Ihnen vor Ort. Entscheiden Sie selbst oder lassen Sie sich von uns diesbezüglich beraten.

Gerne können wir für Sie auch über den Datenschutzmanager tätig werden. Egal ob Schulungen oder die Bestellung als externer Datenschutzbeauftragter. Schauen Sie sich unser gesamtes Portfolio an oder lassen Sie uns Ihnen ein Einblick hierin geben.