Datenschutzrecht

Datenschutzrecht und damit das verfassungsmäßige Recht auf Informationelle Selbstbestimmung ist in den vergangenen Jahren verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit getreten. Die vom Bundesverfassungsgericht im sog. „Volkszählungsurteil“ aufgestellte These, dass es unter den Bedingungen der automatischen Datenverarbeitung kein „belangloses“ Datum mehr gäbe, gilt mehr denn je.

Korrespondierend hierzu erfahren die (gesetzlich vorgegebenen) Anforderungen an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten bei der Anwendung des Datenschutzrechts eine ständige Aktualisierung und Konkretisierung durch die Aufsichtsbehörden, Gerichte und Interessenverbände. Erfahren Sie im Folgenden mehr zu den wichtigsten Schwerpunkten der Tätigkeit des betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

Wir unterstützen Sie in all diesen entscheidenden datenschutzrechtlichen Bereichen. Lesen Sie mehr zu unserem umfassenden Leistungsangebot.